EPC aus eigener Entwicklung oder von externem Anbieter

By November 13, 2018 Denkfabrik

Bremsen Altsysteme Ihr Ersatzteilgeschäft aus?

Vergangenes Jahr konnten wir verkünden, dass die Nissan Motor Company beschlossen hat, ihren alten FAST EPC durch den elektronischen Teilekatalog (EPC) Microcat Live zu ersetzen.

Auch andere Automobilhersteller haben seitdem ernsthaftes Interesse bekundet, dem Beispiel von Nissan zu folgen. Angesichts der allgegenwärtigen Verbreitung von Cloud Computing war es nie dringender erforderlich als heute, ältere Supply-Chain-Technologien auf den Prüfstand zu stellen.

Von dieser Seite der technischen Revolution aus beobachten wir, dass Händlerbetriebe mit selbst entwickelten EPCs kämpfen, die technologisch nicht mehr auf dem neuesten Stand sind. Alte EPCs limitieren zum einen die Vorteile der „Interoperabilität“ mit anderen Cloud-Systemen innerhalb des Händlerbetriebs. Zudem fehlt ihnen die Intelligenz, um die Katalogdaten als Grundlage für die Realisierung neuer Teileverkaufsprozesse im Mechanik- und Unfallschadenbereich zu nutzen.

Die Mitbewerber im Ersatzteilmarkt entwickeln sich ständig weiter. Eine hohe Innovationskraft ist der Schlüssel dafür, Händlerbetrieben auch in Zukunft einen Wettbewerbsvorteil zu sichern. Indem wir uns die Trends im Bereich Mobilität und Kunden-SB zunutze machen, führen wir rasch innovative Neuerungen ein und geben dem „EPC“ eine völlig neue Wertedefinition. War er früher ein reines technisches Referenzwerkzeug, so ist er für Händlerbetriebe heute ein Instrument für den „Teileverkauf“.

Wir unterstützen Händlerbetriebe und ihre Ersatzteilabteilung mit neuen, schnelleren und effizienteren Instrumenten für die Betreuung ihrer Kunden – darunter auch die Kunden von Mechanik- und Unfallreparaturwerkstätten. Wir haben den „Point of Sale“ vom Händlerbetrieb und seinem Teileschalter dorthin verschoben, wo der Kunde sitzt.

Die Entwicklung eines eigenen EPC bietet Automobilherstellern ein gewisses Maß an Kontrolle. Damit der EPC angesichts der sich heute rasch wandelnden Technologie seine Relevanz behält, bedarf es jedoch vieler Innovationen und Investitionen… und da hat Infomedia einen echten Vorsprung.

Nachstehend sind einige schlüssige Argumente für die Wahl von Microcat Live von Infomedia als Ihren EPC der nächsten Generation aufgeführt:

Fachkompetenz: Wir kennen das Ersatzteilgeschäft in- und auswendig; seit mehr als 27 Jahren beliefern wir Automobilhersteller mit unserer erstklassigen Microcat EPC-Technologie. In unsere Produkte fließt das Feedback von mehr als 130.000 Kunden auf der ganzen Welt ein. Von diesem gebündelten Wissen profitiert Ihr Händlerbetriebsnetz.

Ständige Innovation: Wir ersparen Ihnen den Frust, ständig neue Budgets für die fortgesetzte Weiterentwicklung erschließen zu müssen. In den letzten fünf Jahren haben wir mehr als 25 Millionen Dollar investiert, um Microcat Live zum besten EPC der Welt zu machen. Sie können sich guten Gewissens darauf verlassen, dass unsere EPC-Technologie kontinuierlich weiterentwickelt wird.

Prozesssteuerung: Der Microcat Live EPC wurde mit Fokus auf dem Benutzer entwickelt und ist deshalb intuitiv und benutzerfreundlich. Von der Suche und Bestellung der richtigen Teile bis zum E-Mail-Versand von Teiledaten an Kunden – jeder Schritt des Prozesses ist schnell und einfach erledigt. Das erhöht die innerbetriebliche Produktivität.

Global und abrufbar: Unser SaaS EPC ist erschwinglich und kann von jedem Händler – ungeachtet von Größe und Standort – abgerufen werden. Es ist in 28 Sprachen und über 180 Ländern verfügbar und bietet regionalen Support in 16 Sprachen.

Partnerschaft: Wir verstehen uns als Partner, nicht als Zulieferer. Wir investieren Zeit und Mühe, um Ihre geschäftlichen Erfordernisse zu verstehen, und liefern Lösungen, mit denen Sie Ihre Ziele erreichen. Uns sind nicht durch Budget oder Arbeitsschwerpunkte Grenzen gesetzt; wir haben die Infrastruktur, um Ihnen und Ihrem gesamten Händlerbetrieb Unterstützung zu leisten.

Interoperabilität: Wir kooperieren mit führenden Anbietern von Händlersystemen (DMS), damit Ihre Händler Zugriff auf diese Integration haben. Und wir verfügen über die Möglichkeit, die EPC-Informationen für neue Lösungen zum Verkauf von Teilen im Mechanik- und Unfallreparaturbereich zu nutzen.

EPC aus eigener Entwicklung oder von externem Anbieter: Was ist besser?

In Eigenregie entwickelte EPCs bieten Automobilherstellern ein gewisses Maß an Kontrolle; wenn sie diese Aufgabe an Fachleute auslagern, erhalten Sie jedoch innerhalb kürzerer Zeit ein besseres Produkt.

Sie liefern einfach die Daten, und wir erledigen den Rest. Dadurch können Sie sich auf Ihre Kerngeschäftsziele und Kernkompetenzen konzentrieren!

Wenn Sie glauben, es sei an der Zeit, Ihren aktuellen EPC auf den Prüfstand zu stellen oder zu aktualisieren, sollten Sie mit uns darüber sprechen, welche Möglichkeiten Microcat Ihnen und Ihrem Händlernetz bietet. Gehen Sie diesen Schritt noch heute und stellen Sie Ihr Ersatzteilgeschäft dadurch besser auf.

jonathan-rubinsztein

Jonathan Rubinsztein BCom (Hons), MBA, FAICD
Generaldirektor (CEO) & Geschäftsführer

Jonathan Rubinsztein wurde im März 2016 zum CEO & Geschäftsführer von Infomedia ernannt. Er blickt auf eine erfolgreiche Karriere mit vielen leitenden Funktionen im Technologiebereich zurück.

Jonathan Rubinsztein war Gründungspartner, CEO und Anteilseigner von UXC Red Rock Consulting. Darüber hinaus war er Gründungsgeschäftsführer von RockSolid SQL, einem nicht börsennotierten Technologieunternehmen mit Spezialisierung auf Lösungen für die automatisierte Datenverwaltung. Er war beteiligt an verschiedenen Private-Equity-Investments im globalen Technologiesektor und gehört zudem dem Beirat der Wohltätigkeitsorganisation Missionvale mit Sitz im südafrikanischen Port Elizabeth an.

Jonathan Rubinsztein war Gastdozent an der University of Sydney Business School und regelmäßiger Teilnehmer an TED-Konferenzen (Technologie, Entertainment und Design). 2013 wurde Rubinsztein von der Australian Information Industry Association (AIIA) in New South Wales als „IT Professional of the Year“ ausgezeichnet.

Jonathan Rubinsztein | E: jrubinsztein@infomedia.com.au | T: +61 2 9454 1712 | M: +61 425 244 666